Unser Dirigent

Gregor Simon

 

 

studierte Kirchenmusik in Saarbrücken und München mit dem Abschluss A-Examen, sowie Musiktheorie und Gehörbildung an der Hochschule für Musik in Detmold.
Seine Lehrer im Orgelliteraturspiel waren Prof. Daniel Roth und Prof. Harald Feller. Die Kunst der Orgelimprovisation erlernte er bei Prof. Bernhard Haas und Wolfgang Hörlin. Im Fach Chorleitung unterrichteten ihn Prof. Volker Hempfling, Prof. Wolfgang Helbich und Prof. Michael Gläser Bei Prof. Max Pommer und Prof. Hans-Martin Schneidt studierte Simon das Fach Orchesterleitung.
Gregor Simon war 1997 bis 2001 Dekanatskantor und Kirchenmusiker in Stuttgart. 2002 wechselte er nach Laupheim und war ab 2008 zudem Dekanatskantor der Region Ochsenhausen-Illertal. Seit 2013 ist er als freiberuflicher Organist, Chorleiter und Komponist tätig. Im Auftrag der Diözese Rottenburg-Stuttgart betreut er als Kustos die historische Holzhey-Orgel im Münster Obermarchtal.
Gleich bei seiner ersten Stelle als Kirchenmusiker und Dekanatskantor in Stuttgart, St. Fidelis, entfaltete Gregor Simon eine rege Tätigkeit als Chorleiter.  Mit dem Sakralchor St. Fidelis und Orchestermusikern des Staatstheaters Stuttgart dirigierte er einen großen Teil der bedeutendsten Oratorienliteratur. Die regelmäßige Aufführung großer Chor- und Orchesterwerke setzte er an seiner zweiten Stelle in Laupheim fort, dort zusammen mit dem Kirchenchor St. Petrus und Paulus und dem Kammerorchester der Stadt Laupheim.
In den Jahren 1995 bis 2005 leitete er zahlreiche Konzerte des „Laudate Chor und Orchester Oberschwaben“. 2014 gründete er den Konzertchor Oberschwaben.
Im Juli 2015 übernahm er die Leitung des Oratorienchor Liederkranz Ravensburg und freut sich sehr auf die Arbeit mit diesem traditionsreichen und ambitionierten Chor.

Nähere Informationen zu Gregor Simon unter: www.gregor-simon.de

 

 

Hier proben wir

Konzerthaus Ravensburg

Liederkranzsaal
Wilhelmstr. 3

88212 Ravensburg

 

Immer Dienstags von 19.30 - 21.30 Uhr